Bebauungsplan „Haiden“ beschlossen – Baubeginn noch unklar

Nach der 3. Offenlage hat der Gemeinderat den Bebauungsplan „Haiden“ am 7. Februar 2017 als Satzung beschlossen. Das Aufstellungsverfahren hat sich mehrere Jahre hingezogen, viele Probleme waren zu lösen. Verkehrs- und Lärmgutachten wurden erstellt, streng geschützte Zauneidechsen in neu geschaffene Lebensräume „vergrämt“, ein Römerturm und eine prähistorische Siedlung gefunden. Doch nun ist der Bebauungsplan mit der Bekanntmachung im „Blättle“ vom 10. Februar 2017 in Kraft.

Insgesamt weist der Bebauungsplan 95 Bauplätze aus, davon 7 für Mehrfamilienhäuser. Die Gemeinde wird einige dieser Grundstücke bekommen, viele sind aber Privateigentum. Wann die Erschließungsarbeiten beginnen können und wann Bauplätze verkauft werden können, hängt ab vom Umlegungsverfahren. In diesem Verfahren werden die Grundstücke neu eingeteilt, aus Wiesengrundstücken werden Bauplätze und Straßenflächen. Wie schnell dieses abgewickelt werden kann, hängt auch ab vom Grundbuchamt in Villingen-Schwenningen. Der Bürgermeister wurde vom Gemeinderat ermächtigt, die Bauarbeiten auszuschreiben, sobald alle Eigentümer zugestimmt haben, dass die Gemeinde schon vor Abschluss der Umlegung die Erschließung beginnen darf. Zwei große Aufgaben in diesem Zusammenhang sind der Bau eines Regenwasserkanals zum künftigen Regenrückhaltebecken am Sportplatz und die archäologischen Ausgrabungen; diese sind für Juni geplant.

Wie bereits dargestellt, ist noch nicht abschließend klar, welche Bauplätze die Gemeinde bekommen wird. So lange kann der Gemeinderat auch noch nicht entscheiden, wieviele und welche Bauplätze dieses Jahr verkauft werden, es können auch noch keine Preise und keine Vergabekriterien festgelegt werden. Wenn das geschehen ist, werden die Bauplätze zum Verkauf angeboten. Bis dahin sind Bewerbungen noch nicht möglich, es wird auch keine Warte- oder Vormerkliste geführt. Die Verwaltung bittet um Verständnis, dass auch in einem persönlichen Gespräch oder auf gesonderte Anfrage keine weiteren Informationen gegeben werden können.

Wenn sich die Termine konkretisieren, werden wir das auf jeden Fall auf unserer Internetseite mitteilen. Die Ausschreibung der Bauplätze erfolgt, wenn es soweit ist, über das „Blättle“ und die Homepage.