Eingeschränkter Winterdienst in der Gemeinde

/, Startseite/Eingeschränkter Winterdienst in der Gemeinde

Eingeschränkter Winterdienst in der Gemeinde

Auf den Schildern an den Ortseingängen ist seit Jahren zu erkennen, dass der Winterdienst in unserer Gemeinde eingeschränkt ist. Dies ist von Gesetzes wegen mit Zusatzschildern an den Ortseingangstafeln gekennzeichnet. Der Winterdienst wird nicht von der Gemeinde, sondern durch ein beauftragtes Privatunternehmen durchgeführt. Regelmäßig geräumt und gestreut wird nur an Steilstrecken. Anliegerstraßen und Ortsstraßen mit geringem Verkehr werden nur noch ab einer gewissen Schneehöhe geräumt. Auf Flachstrecken lassen sich Gefahren vermeiden durch angepasstes Fahren, wie es die Straßenverkehrsordnung von jedem Verkehrsteilnehmer verlangt. Eine festgefahrene Schneedecke ist in der Regel sicherer, als eine geräumte Strecke, auch beeinträchtigt das Räumen und Streuen die Lebensdauer der Straßen.

Ein wichtiger Grund zur Einführung des eingeschränkten Winterdienstes war der Umweltschutz. Salz und Streugut belastet die Umwelt. Obwohl Salz auch den Nitratgehalt des Grundwassers steigert ist es ökologisch weniger belastend als anderes Streugut. Wir haben uns daher für Salz als Streugut entschieden.

Ein nicht unerhebliches Problem beim Winterdienst ist, dass stets Fahrzeuge auf der Straße parken und somit unser Räumdienst an manchen Stellen entweder nicht durchkommt oder nicht weiß, wohin er den Schnee schieben soll. Wir bitten um Verständnis, dass die Fahrer des Räumfahrzeugs auch nicht auf jeden schon frei geschippten Gehweg achten können – sie kämen sonst überhaupt nicht herum.

Zur Räumung des Gehweges sind die Anwohner per Räum- und Streusatzung verpflichtet. Wir bitten die Hauseigentümer und Mieter dem nachzukommen und die Gehwege oder wo keine vorhanden sind, mindestens 50 cm am Straßenrand frei zu räumen und zu streuen. Das ist auch sicherzustellen, wenn im Haus niemand da ist und auch, wenn es im Laufe des Tages nochmals notwendig wird. Was genau zu beachten ist, ist in der Räum- und Streupflichtsatzung der Gemeinde geregelt, sie ist über die Homepage abrufbar.

Ihr Ortsbauamt

Von | 2017-11-22T10:21:58+00:00 22. November 2017, 10:21|Bauamt, Startseite|0 Kommentare