Am vergangenen Samstag herrschte in Bodman und Ludwigshafen ein Treiben wie an einem normalen Frühlingswochenende. Der Abstand von 1,5 m wurde von den Spaziergängern zwar meistens gewahrt, aber an vielen Stellen wurde es schon eng. In Anbetracht des vorhergesagten schönen Wetters befürchtet die Gemeindeverwaltung, dass erneut viele Ausflügler die Appelle, zuhause zu bleiben, nicht beachten.

 

Die Seegemeinde begrüßt normalerweise sehr gerne Besucher in ihren Uferanlagen. Zurzeit hat aber der Schutz aller vor weiteren Infektionen mit dem Corona-Virus absoluten Vorrang. Nachdem die Stadt Überlingen und die Gemeinde Sipplingen am Donnerstag bekanntgaben, ihre Uferanlagen für das Wochenende zu sperren, schließt sich die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen der Sperrung des Uferbereichs an um den Besucherstrom einzudämmen. Die Anlagen werden weitgehend abgesperrt. Missachtungen der Absperrungen können mit empfindlichen Bußgeldern geahndet werden. Das Polizeirevier Stockach kann an diesem Wochenende mit verstärkten Kräften die Einhaltung der Corona-Regeln überwachen.

 

Bürgermeister Weckbach und Tourismus-Chefin Sandra Domogalla geben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass die Orte am Anfang des Sees bald wieder Gäste begrüßen können. Wichtige Voraussetzung ist aber, dass sich alle in den nächsten Wochen an die getroffenen Regelungen halten und vielleicht auch noch auf manches verzichten, was bisher noch nicht verboten ist.

 

Den vollständigen Text der Allgemeinverfügung mit den zugehörigen Lageplänen finden Sie hier