Hiermit wird darauf hingewiesen, dass das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz auch für das Jahr 2019 ein Jahresprogramm zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) mit Bekanntmachung vom 25.05.2018 ausgeschrieben hat.

Aus dieser Bekanntmachung des MLR ist ersichtlich, dass der Förderschwerpunkt „Wohnen“ – insbesondere zur Schaffung zeitgemäßen und bezahlbaren Wohnraums – Priorität genießt.

Grundlage ist die Verwaltungsvorschrift zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum – ELR – vom 9. Juli 2014, ergänzt am 19. April 2016 (www.mlr.baden-wuerttemberg.de, Stichwort „ELR“ und Gemeinsames Amtsblatt Nr. 5 vom 25. Mai 2016).

Das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) fördert Vorhaben von Bürgern, Unternehmen, Vereinen und Kommunen in den Förderschwerpunkten Wohnen, Arbeiten, Grundversorgung und Gemeinschaftseinrichtungen. Privatpersonen können sich mit Bauvorhaben im Ortskern mit dem Ziel, bestehende und zwecklos gewordene Bausubstanz zu Wohnraum umzunutzen oder Wohnungen umfassend und familiengerecht zu modernisieren, bewerben.

Kleine und mittlere Unternehmen mit maximal 100 Vollzeitarbeitskräften haben die Möglichkeit für den Neubau, eine Erweiterung, eine Umsiedlung oder Modernisierung der Betriebsstätte Zuschüsse zu beantragen. Bei diesen Vorhaben müssen neben baulichen Maßnahmen zusätzlich neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Weitere Förderschwerpunkte sind die Grundversorgung mit Waren und privaten Dienstleistungen sowie Gemeinschaftseinrichtungen.

In der Programmausschreibung 2019 legt das Land besonderen Wert auf realistisch umsetzbare Projekte, aus dem, die eine zügige Umsetzung und im Falle der Aufnahme ins Jahresprogramm auch einen raschen Mittelabruf im Sinne von Planungssicherheit erwarten lassen.

Grundsätzlich sollen nur solche Vorhaben aufgenommen werden, die zeitnah umgesetzt werden. Ideal wäre es, wenn zum Zeitpunkt der Programmentscheidung durch das Ministerium tatsächlich eine Baugenehmigung vorliegen würde. In jedem Fall sollte für privat-nichtgewerbliche Vorhaben zum Zeitpunkt der Bewilligung – also nach der Aufnahme in das Jahresprogramm durch das Ministerium – eine Baugenehmigung vorliegen.

Mit den Vorhaben darf in jedem Fall erst nach Bewilligung durch die L-Bank begonnen werden. Dies bedeutet auch, dass Lieferungs- oder Leistungsverträge für das Vorhaben erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheids abgeschlossen werden dürfen.

Bei Fragen wenden Sie sich an Frau Karin Mußhoff  unter Tel.: 07773/930011  oder per Email sekretariat@bodman-ludwigshafen.de.

Die für die Antragstellung notwendigen Informationen und Formulare und weitere Informationen können auch unter der Internetadresse: https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/default.aspx abgerufen werden.

Die Anträge müssen 5-fach bis spätestens 31. August 2018 vollständig im Rathaus der Gemeinde Bodman-Ludwigshafen abgegeben werden.