Allgemeiner Hinweis:

Die Regelungen über die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden immer wieder geändert. Von politischen Ankündigungen bis zur rechtlichen Umsetzung dauert es meist einige Tage. Es ist der Gemeinde nicht möglich, alle Regelungen ständig aktuell hier darzustellen. Wir beschränken uns auf das, was uns am Wichtigsten erscheint. Bitte informieren Sie sich bei konkreten Fragen aktuell direkt auf den unten verlinkten Seiten des Landes Baden-Württemberg. Bitte beachten Sie, dass sich dort die Informationen unter Umständen auch innerhalb eines Tage ändern können, ohne dass das ohne Weiteres erkennbar ist.

Corona: Locker – aber bitte mit Vorsicht !!

Deutschland lockert sich. Der von der Kanzlerin vor Wochen befürchtete Lockerungswettlauf ist in vollem Gang. Aber es gilt weiterhin die Warnung des Ministerpräsidenten: Es kommt auf jeden Einzelnen an.

Wieder erlaubt ist sportlicher Trainingsbetrieb, Musikunterricht mit Auflagen, der Betrieb von Gaststätten und Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätzen und Friseursalons, alles mit mehr oder weniger strengen Auflagen.

Abstand und Maske

Wichtig ist nach wie vor, Abstand zu halten. Zwar gibt es nur noch relativ wenig erfasste Infizierte, man weiß aber nie, ob nicht doch ein Kollege, ein Nachbar, die anderen Eltern auf dem Spielplatz das Virus übertragen. Wichtig ist daher weiterhin, die Abstandsvorschriften einzuhalten, keine großen Zusammenkünfte abzuhalten und dort, wo es vorgeschrieben ist oder der Abstand einfach nicht eingehalten werden kann, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Sportstätten

Die Öffnung der Sporthallen wird zwischen der Gemeindeverwaltung und den jeweiligen Vereinen abgestimmt. Ein Problem ist zum Teil, dass nicht genügend Reinigungskräfte oder -firmen gewonnen werden können.

 

Update von Samstag, 16.5.2020, 22:30: Keine Quarantäne mehr bei Einreise EU- und Schengen-Staate

Die entsprechende Verordnung wurde am Samstagabend verkündet. Ausgenommen sind Einreisen aus Gebieten mit stärkerem Infektionsgeschehen.

Update von Samstag, 16.5.2020, 13:40: Neue Hinweise des Landes

Es gibt neue Hinweise des Landes, insbesondere zu den Änderungen ab 18. Mai, diese Hinweisseite finden Sie hier. Hinweise zu vielen weiteren Themen wie auch der Lohnfortzahlung usw. finden Sie auf den Seiten des Sozialministeriums. Formal noch nicht umgesetzt ist die angekündigte Abschaffung der Quarantäne; hier finden Sie die jeweils aktuelle Verordnung über die Einreise-Quarantäne.

Eingeschränkter Regelbetrieb statt Erweiterte Notbetreuung: Probleme beim Übergang

Ab Montag, 18. Mai kann von der Erweiterten Notbetreuung zum eingeschränkten Regelbetrieb übergegangen werden. Wir haben aber, nicht zuletzt wegen der kurzfristig veröffentlichten Vorschriften, Probleme, das konkret umzusetzen. Die Eltern der Kinder in den Kindertagseinrichtungen in Bodman-Ludwigshafen werden von den jeweiligen Leitungen direkt informiert.

Zusatz-Verordnungen für Sportstätten und Gastronomie

Besonders viele Anfragen erreichen die Gemeindeverwaltung zu den Themen Sport und Gastronomie.

Gaststätten dürfen ab Montag, 18. Mai wieder öffnen. Die Voraussetzungen sind in einer besonderen Verordnung des Landes festgelegt, die Sie hier finden. Für die Datenerfassung der Gäste kann zum Beispiel der Vordruck verwendet werden, den die Gemeinde zur Verfügung stellt.

Sport darf im Freien in Gruppen bis zu 5 Personen mit Abstand von 1,5 Metern aufgenommen werden aber nur in Sportanlagen, Körperkontakt ist nicht erlaubt. Umkleiden und Duschen dürfen nicht benutzt werden. Die vollständigen Regelungen finden Sie hier. Für Sport im öffentlichen Bereich gelten die allgemeinen Kontaktverbote – also nur Personen aus höchstens 2 Haushalten zusammen [ergänzt am 17.5.]

Ab 18. Mai dürfen Ferienwohnungen wieder betrieben werden, ab 29. Mai voraussichtlich auch Hotels. Hierzu gibt es aber noch keinerlei Ausführungsbestimmungen. Sobald uns diese bekannt sind, werden sie weitergeben.

Weiterhin: Abstand halten

Alle Lockerungen der Bestimmungen stehen unter dem Vorbehalt, dass sich das Infektionsgeschehen nicht wieder verschlechtert. Ist das der Fall, können auch kurzfristig wieder verschärfte Regelungen in Kraft gesetzt werden.

 

Update von Samstag, 9.5.2020

Am Samstagmittag hat die Landesregierung die Corona-Verordnung komplett neu erlassen. Hier finden Sie die aktuelle Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Auf dieser Seite finden Sie auch eine Auflistung der Punkte, die sich geändert haben und der Aussichten, was sich wann ändern soll. Alle Vorhaben für die Zukunft stehen unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens.

Bitte halten Sie die Kontaktregeln ein – einschließlich der Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung im Einzelhandel, in Bus und Bahn und auch im Rathaus!

 

Update von Freitag, 8.5.2020, 17:00

Die Landesregierung hat einen „Fahrplan zur schrittweisen Lockerung der Corona-Beschränkungen“ veröffentlicht. Darin enthalten sind z.B. die Freigabe der Sportboothäfen ab 11. Mai, ab 18. Mai dann der Dauercampingplätze und teilweise auch der Gastronomie. Vorgesehen sind Lockerungen bei den Kontaktverboten und für Sport im Freien sowie bei Besuchsverboten in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen. Für die meisten Lockerungen wird es strenge Auflagen und Hygienebestimmungen geben.

Alle dort genannten Änderungen müssen mit Änderungen der Cornonaverordnung rechtlich geregelt werden. Diese Verordnung, die ab 11. Mai gelten sollte, liegt bis jetzt (Freitag, 10.5.2020, 17:00) noch nicht vor.

Update vom Sonntag, 3.5.3030

Mit Beschluss vom 2. Mai 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert. Die neuen Regelungen gelten ab Montag, den 4. Mai 2020

Ab 4. Mai gilt

  • eine erweiterte Notbetreuung in Kindertagesstätten
  • schrittweiser Wiederbeginn in den Schulen
  • allgemeine Wieder-Öffnung im Einzelhandel
  • Frisöre, Fußpflege und Zahnärzte dürfen wieder öffnen, allerdings unter besonderen Auflagen

Ab 6. Mai sollen Spielplätze, Kirchen, Museen und Zoos wieder öffnen dürfen, auch alle mit besonderen Auflagen.

Am 6. Mai wird auf Bundesebene wieder neu beraten.

Über die Einzelheiten informieren Sie sich bitte direkt auf der Seite des Landes www.baden-wuerttemberg.de

Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften

Ab Montag, 27.4. gilt die Coronaverordnung in der Fassung des Artikel 1 der 6. Änderungsverordnung. Die wichtigste Neuregelung, die  schon durch  alle Medien ging, ist die Pflicht, in allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln und in Geschäften einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Weitere Änderungen gibt es bei der Kinderbetreuung.

Die Uferanlagen sind am Wochenende 26./27. April nicht mehr gesperrt. Die Gemeinde geht davon aus, dass inzwischen die meisten Menschen die Verhaltensregeln soweit verinnerlicht haben, dass es zu keinen Verstößen kommt. Sollte es aber doch zu Problemen kommen, wird zu entscheiden sein, ob die Sperrungen über den 1. Mai wieder eingerichtet werden.

An der Bergstraße haben sich in der letzten Zeit regelrechte Biker-Treffs entwickelt. Auch dort wurde gegen die Corona-Verorndung verst0ßen. Die Gemeinde hat die entsprechenden Stellen jetzt mit einer Allgemeinverfügung und Absperrgittern gesperrt. Näheres finden Sie hier.

Änderungen seit Montag, 20. April:

Am Freitag, 17.4. um 22:25 Uhr wurde die 5. Änderungsverordnung zur Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg veröffentlicht.

Viele der Regelungen, die am 19. April auslaufen sollten, wurden bis 3. Mai verlängert, so das Kontaktverbot, also die Begrenzung, dass man nur zu zweit oder im Familienverband nach draußen darf und die Begrenzung von Besuchern zuhause. Es wird empfohlen, dass dort, wo mit einer Einhaltung des Mindestabstands nicht gerechnet werden kann,wie beispielsweise im öffentlichen Personennahverkehr oder beim Einkauf, nicht-medizinische Alltagsmaskengetragen werden, die Mund und Nase bedecken.

In einem ersten Schritt wird die Öffnung folgender Einrichtungen ab dem 20. April 2020 bei Einhaltung der Hygienevorgaben und Abstandsregelungen – zusätzlich zu den bereits in den letzten Wochen zulässigen Öffnungen – wieder erlaubt:

  • Ladengeschäfte mit einer Verkaufsfläche von nicht mehr als 800 Quadratmetern.
  • Unabhängig von der Verkaufsfläche Kfz-Händler, Fahrradhändler, Buchhandlungen.
  • Bibliotheken – auch an Hochschulen.
  • Archive.

Friseurbetriebe sollen nach Beschluss von Bund und Ländern unter strengen Auflagen zum Infektionsschutz und Hygieneauflagen voraussichtlich ab 4. Mai wieder öffnen können.

Geschlossen bleiben [Stand 20.4.]:

  • Gaststätten, Cafés, Eisdielen, Bars, Shisha-Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen.
    • Der Außer-Haus-Verkauf Gaststätten, Eisdielen und Cafés ist allerdings gestattet.
  • Veranstaltungen sind weiterhin grundsätzlich untersagt.
  • Großveranstaltungen sollen nach Beschluss von Bund und Ländern voraussichtlich mindestens bis zum 31. August 2020 nicht möglich sein. Hierzu müssen die Details noch festgelegt werden.
  • Sportboothäfen, soweit nicht die Benutzung zur unaufschiebbaren Sicherung der Boote vor Verlust oder Beschädigung, zum Ein- und Auswassern, zur Aufrechterhaltung der beruflichen Bootsnutzung (z.B. Berufsfischerei) oder zur Ausübung beruflicher Tätigkeiten auf dem Gelände (z.B. Bootsarbeiten durch Gewerbetreibende) erforderlich ist.

Die vollständige Übersicht über die Änderung und die weiter bestehenden Regeln sowie die Verordnungstexte finden Sie auf https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

 

Rückkehrer aus dem Ausland müssen in Quarantäne

Wer aus dem Ausland in die Bundesrepublik zurück gekommen ist, muss auf direktem Weg nach Hause und dann 2 Wochen dort bleiben. Nähere Informationen finden Sie hier.

Strenge Regeln für Erntehelfer

Auch Erntehelfer müssen in Quarantäne, allerdings nicht einzeln, sondern als Gruppe. Sie dürfen diese in den ersten 2 Wochen auch nur zur Arbeit verlassen und sonst keine Kontakte haben. Die Unterkunft muss vor der Anreise von der Gemeinde abgenommen sein. Wir bitten hierzu um Terminvereinbarung mit Herrn Schlichenmaier (07773/9300-32) möglichst eine Woche vor dem geplanten Termin.

 

Überholt:Uferanlagen auch über dieses Wochenende gesperrt

Wie am Palmsonntags-Wochenende und wie in Überlingen und Sipplingen werden die Uferanlagen in Bodman und Ludwigshafen auch über dieses Wochenende [17.-19.4.] gesperrt. Den Text der Verfügung finden Sie hier.

Überholt: Parkplätze teilweise gesperrt

Nachdem am vergangenen Wochenende so viele Ausflügler in das Naturschutzgebiet ausgewichen sind, werden über Ostern und das folgende Wochenende auch dieParkplätze am Campingplatz Schachenhorn, am Sportgelände Bodman und am Strandbad Bodman gesperrt. Das Naturschutzgebiet selbst bleibt offen und ist zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar.

Überholt: Jetzt geklärt: Keine Angelfahrt, kein Segeltörn

Spätestens seit der 4. Änderungsverordnung vom Gründonnerstag gehören zu den geschlossenen Einrichtungen auch Sportboothäfen, soweit nicht die Benutzung zur un-aufschiebbaren Sicherung der Boote vor Verlust oder Beschädigung, zum Ein- und Auswassern, zur Aufrechterhaltung der beruflichen Bootsnutzung (z.B. Berufsfischerei) oder zur Ausübung beruflicher Tätigkeiten auf dem Gelände (z.B. Bootsarbeiten durch Gewerbetreibende) erforderlich ist. Ausfahrten für private Angeltouren sind damit genauso ausgeschlossen wie reine Spazierfahrten.

Überholt: 2500 € für 2 Nächte?

… kann man in einem Luxushotel bezahlen – oder wenn man seine Ferienwohnung entgegen den aktuellen Verboten vermietet. Den gleichen Preis kostet es, wenn man seinen Bootssteg betreibt, also anderes zulässt, als im Absatz vorher geklärt.

Was gilt jetzt eigentlich?

Wir möchten hier nicht seitenweise Listen oder Verordnungen abdrucken, die vielleicht in ein paar Tagen nicht mehr aktuell sind. Den gültigen Stand finden Sie im Internet auf der Seite der Landesregierung www.baden-wuerttemberg.de.

Einkaufservice

Die Gemeinde bietet mit vielen fleißigen Helfern für die Mitmenschen, die nicht Einkaufen gehen können oder dürfen oder die zur Risikogruppe gehören, einen Einkaufservice an. Nähere Infos finden Sie hier.

Essen aus der Gaststätte – aber daheim

Einige unserer Restaurants bieten die Möglichkeit, Essen zum Abholen zu bestellen. Lassen Sie die Küche kalt und genießen Sie Restaurant-Essen am eigenen Tisch. Eine Übersicht der Betriebe, die das anbieten, finden Sie auf unserer Touristikseite www.bodenseepur.de.

Einkaufen – bitte auch online vor Ort

Online-Bestellmöglichkeiten gibt es nicht nur bei den „global playern“ – viele regionale Geschäfte bieten Bestellmöglichkeiten. Informieren Sie sich!

Habe ich Corona oder muss ich in Quarantäne?

Von der Gemeinde wollen wir uns nicht anmaßen, hier die aktuellen Kriterien wiederzugeben. Bitte informieren Sie sich im Internet z.B. über die Seite des Landratsamts Konstanz www.lrakn.de, über www.baden-wuerttemberg.de oder beim der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung www.bzga.de. Telefonisch erreichen Sie die Hotline des Gesundheitsministeriums Baden-Württemberg 0711 904-39555 und das Gesundheitsamt beim Landratsamt Konstanz über 07531-800-7777.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Matthias Weckbach
Bürgermeister