Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die Corona-Pandemie spitzt sich weiter zu und ist nun auch im Landkreis Konstanz angekommen. Es wird eine Frage der Zeit sein, bis auch in Bodman-Ludwigshafen der erste Infektionsfall festgestellt wird. Nach einem langsamen Anstieg der bestätigten Coronafälle kann durch den Besuch von Veranstaltungen die Infektionsrate sprunghaft ansteigen. Es gilt nun, einerseits besonnen und doch auch konsequent zu handeln. Um den Infektionsverlauf zu verlangsamen, schließt sich die Gemeindeverwaltung den Empfehlungen von Bund und Land an.

 

Wir empfehlen

  • auf Händeschütteln zu verzichten und andere Grußformeln wie z.B. Winken, Kopfnicken oder ein freundliches Lächeln zu praktizieren,
  • dass Jahreshauptversammlungen und ähnliche Veranstaltungen bis auf weiteres verschoben werden sollten,

 

und informieren daher,

  • dass bis auf Weiteres kein Gemeindevertreter bei Vereinsveranstaltungen anwesend sein wird,
  • dass das Büro in Bodman aufgrund der Enge und des damit nicht einhaltbaren Mindestabstands von einem Meter bis auf Weiteres geschlossen wird,
  • dass Personen, die krank sind, sich nicht in Amtsräumen aufhalten sollen – wir bitten in diesen Fällen auf Telefon, Fax oder Mail auszuweichen,
  • in den Büros zu den Mitarbeitern ein Abstand von 1 Meter eingehalten werden soll; bitte beachten Sie die Markierungen auf dem Boden.

 

Es müssen alle Anstrengungen unternommen werden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die Gemeinde muss als Ortspolizeibehörde ihre Arbeitsfähigkeit behalten. Das Mitteilungsblatt der Gemeinde ist das offizielle Veröffentlichungsorgan. Da dieses nur einmal in der Woche erscheint, die Situation aber eine schnellere Handlungsfähigkeit benötigen kann, bitten wir Sie, die Hinweise hier auf unserer Homepage und in den sozialen Netzwerken zu beachten.

 

Wir gehen in den nächsten Tagen von einer sich zuspitzenden Situation aus, die Entscheidungen, die heute noch nicht vorstellbar sind oder belächelt werden, zur Normalität werden läßt. Dass es nicht soweit kommt, hängt ganz besonders von jedem Einzelnen ab. Nehmen Sie die Empfehlungen ernst, verhalten Sie sich besonnen und dennoch konsequent.

 

Ihr

 

Matthias Weckbach

Bürgermeister