Zollhaus in Bodman-Ludwigshafen. Im Vordergrund der Bodensee mit einzelnen Segelbooten.

Dienstleistung

Wertstoffe entsorgen

Wertstoffe sind Stoffe, die

  • nach ihrem Gebrauch wieder genutzt,
  • zu anderen Produkten umgewandelt oder
  • in Rohstoffe aufgespaltet werden können.

Man kann sie wiederverwerten, wodurch sie in den Wirtschaftskreislauf zurückkehren. Wertstoffe sollen möglichst hochwertig recycelt werden. Achten Sie auf eine sorgfältige Trennung.

^
Mitarbeiter
^
Team
^
Verfahrensablauf

Entsorgen können Sie Wertstoffe:

  • Altglas über Behälter wie zum Beispiel Iglus. Achten Sie bei Altglas auf die Trennung nach Farben. Blaues Glas muss in den Behälter für Grünglas. In die Behälter gehört nur Glas, das als Verkaufsverpackung diente. Andere Produkte aus Glas wie zum Beispiel Geschirr, Vasen, Spiegel o.ä. dürfen nicht im Glascontainer entsorgt werden, da das Glas hier eine andere Zusammensetzung hat und der Recyclingprozess beeinträchtigt werden könnte.
  • Dosen, Getränkekartons, Plastikbecher, Folienverpackungen im Gelben Sack. Alle anderen Wertstoffe , die keine Verpackungen sind, wie zum Beispiel Geschirr aus Kunststoff, Kinderspielzeug, Bratpfannen, entsorgen (sog. stoffgleiche Nichtverpackungen) SIe mit dem Restmüll.

Teilweise organisieren auch Vereine die Sammlung von Altpapier.

Annahmestelle Rickelshausen:
Abfälle zur Verbrennung bzw. Verwertung wie Restmüll, Sperrmüll, Schrott, Papier, Pappe, Kunststo , Glas, Holz, Gartenabfälle, Grünschnitt, Reifen sowie Kleinmengen an Bodenaushub und Bauschutt können bei der Annahmestelle des Landkreises in Rickelshausen (bei Böhringen bzw. an der Straße von Radolfzell Richtung Rielasingen-Worblingen) gegen Gebühr abgegeben werden, Elektroschrott auch kostenlos.

Die Annahmestelle ist Montag – Freitag  von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.15 Uhr geöffnet sowie jeden letzten Samstag im Monat von 8.00 Uhr – 12.00 Uhr.

Bei der Anlieferung ist folgendes zu beachten:

  • Besuche des Wertstoffhofs sind auf das Notwendige zu beschränken.
  • Die Anzahl der Kundinnen und Kunden, die sich zeitgleich auf dem Wertstoffhof aufhalten dürfen, ist begrenzt. Es ist deshalb gerade am Anfang mit längeren Wartezeitenzu rechnen. Während dieser Wartezeit sollte das Auto nicht verlassen werden.
  • Bei starkem Andrang wird gebeten, einen Rückstau auf der Landesstraße 220 zu vermeiden und ggf. erneut anzufahren.
  • Die Entsorgung sollte schon zu Hause vorbereitet werden, sodass möglichst wenig Zeit auf dem Wertstoffhof verbracht wird. Abfälle müssen so angeliefert werden, dass eine Trennung der verschiedenen Abfallarten nicht erst auf dem Wertstoffhof erfolgt.
  • Kinder müssen während der Entladung im Fahrzeug bleiben.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass die Abstandsregeln unbedingt einzuhalten sind und einen Mundschutz zu tragen.
  • Kommunale Müllfahrzeuge und andere Betriebsfahrezuge haben Vorrang bei der Ein- und Ausfahrt.
  • Die Anweisungen des Wertstoffhof-Betriebspersonals sind zu beachten.
^
Sonstiges

Benutzungszeiten der Glascontainer:

Montag - Samstag von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 19.00 Uhr

Bitte achten Sie auf Sauberkeit neben den Glascontainern und stellen Sie nichts daneben ab!

Die Nacht- und Ruhezeiten am Nachmittag sind ebenso einzuhalten sowie die Sonn- und Feiertagsruhe! Die Nachbarn danken es Ihnen.

Hier finden Sie unsere Altlgascontainer:

Hier finden Sie die Altkleidercontainer des DRK:

Darüber freut sich das DRK:

  • Bekleidung (sauber und tragbar)
  • Haus- und Heimtextilien (Bettwäsche, Tischwäsche, Badtextilien)
  • Schuhe (tragbar, paarweise gebündelt)
  • Taschen (funktionstüchtig), Handtaschen, Schultaschen, Sporttaschen, Rucksäcke

Das gehört nicht in den Container:

  • Verschmutzte, kaputte oder nasse Bekleidung
  • Textilreste, Schneidereiabfälle
  • Bettdecken die nicht aus Federn sondern aus Hohlfasern (Polyester) sind
  • Matratzen
  • Defekte Taschen
  • Abfälle
  • Elektrogeräte, Töpfe usw.

Bitte achten Sie auf Sauberkeit neben den Altkleidercontainer und stellen Sie nichts daneben ab! 

^
Zugehörigkeit zu