Vergangene Woche haben wir festgestellt, dass wir erneut Sandbienen im Bereich des Volleyball-Sandkastenfeldes haben.

Anfangs, zum Abklären der Situation wurde dieser Bereich vorsorglich abgesperrt. Jedoch wurde auch von Fachleuten bestätigt, dass es sich hier um Sandbienen handelt. Diese stehen unter Naturschutz und sind harmlose Erdbewohner. Sie wirken nur bedrohlich, da die Sandbienen, auch Erdbienen genannt, in großen Massen auftauchen.

Hierzu braucht man sich keinerlei Sorgen machen, da die Sandbienen – Männchen überhaupt nicht stechen können, weil sie keinen Stachel besitzen.

Auch die weiblichen Sandbienen verteidigen ihre Nester für gewöhnlich nicht. Nur in äußerster Gefahr setzten sie ihren Stachel ein. Dieser ist allerdings so schwach ausgebildet, dass er die menschliche Haut nicht durchdringen kann.

Das Phänomen des Erdbienen – Gewimmels über dem Boden ist zudem nur von kurzer Dauer und ist meist innerhalb von vier Wochen, spätestens bis Ende Oktober vorbei.

Der Bereich des Volleyballfeldes bleibt weiterhin gesperrt, da diese Bienenart unter Naturschutz steht.

Ihr Ortsbauamt