Einreise: Testpflicht, Testmöglichkeit, Meldepflicht

Wer aus einem Corona-Risikogebiet einreist, muss sich unverzüglich auf das Coronavirus testen lassen und bei der Gemeinde telefonisch oder per Mail melden. Nicht einfach aufs Rathaus gehen sondern bis ein negatives Testergebnis vorliegt, daheim bleiben!  Ein Testzentrum gibt es in Konstanz, ein weiteres soll auf dem Parkplatz Räthisgraben an der A 81 bei Geisingen eingerichtet werden. Ein Test kann auch direkt beim Hausarzt abgenommen werden. Bitte unbedingt anrufen und nicht einfach hingehen! Eine Terminvermittlung ist auch über die bundesweit geltende Rufnummer 116 117 (Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigungen) möglich.

Wer aus einer anderen Region (kein Risikogebiet) einreist, kann sich auch testen lassen. Innerhalb von 72 Stunden nach Einreise ist der Test für alle Einreisenden aus dem Ausland kostenlos.

Saisonkräfte immer melden

Die Testpflicht oder eine Quarantänepflicht gilt auch für Saisonkräfte, die zum Arbeiten z.B. in Obstbetrieben oder der Gastronomie einreisen. Diese Saisonkräfte sind unverzüglich bei der Gemeinde zu melden (Mail oder Fax an 07773/930050). Saisonkräfte aus Risikogebieten dürfen nicht mit Kontakt zu anderen arbeiten, bevor sie nicht einen negativen Test vorlegen können.

Saisonkräfte müssen nicht in Quarantäne, wenn sie in Gruppen untergebracht sind, die sozusagen als Gruppe in Quarantäne leben und arbeiten. Sind aber z.B. Erntehelfer aus Nicht-Risikogebieten und Risiko-Gebieten zusammen untergebracht, gelten die Beschränkungen für die ganze Gruppe! Die Unterkünfte der Saisonkräfte müssen von der Gemeinde abgenommen werden.

Risikogebiete immer aktuell nachschauen

Die aktuelle Liste der Risikogebiete kann über www.rki.de  abgerufen werden. Aktuelle Risikogebiete sind (Stand 24.8.)  z.B. Bosnien-Herzegowina, Serbien, Teile Rumäniens, Russland, die USA, aber auch die Türkei, ganz Spanien außer den Kanaren, Teile von Kroatien und seit dem 24.8. auch die Côte d’Azur.  Bitte informieren Sie sich, ob Ihr Urlaubsort auch dazu gehört!

Aktuelle Risikogebiete sind (Stand 24.8.)  z.B. Bosnien-Herzegowina, Teile Rumäniens, die USA, aber auch ganz Spanien außer den Kanaren, Teile von Kroatien und seit dem 24.8. auch die Côte d’Azur. Bitte informieren Sie sich, ob Ihr Urlaubsort auch dazu gehört!

Nähere Informationen für Einreisende finden Sie auch auf der Hinweisseite des Bundesgesundheitsministeriums.

Maskenpflicht für Kunden und Bedienungen

Die Maskenpflicht im Einzelhandel gilt für Kunden und für das Personal, sofern dieses nicht hinter Schutzscheiben sitzt. In der Gastronomie gilt die Maskenpflicht für alle Beschäftigten mit Kundenkontakt – egal ob drin oder draußen! Kunden, die sich nicht daran halten, dürfen nicht bedient, sondern müssen weggeschickt werden. Auch in der Gastronomie darf erst bedient werden, nachdem die Kontaktdaten abgegeben sind. Nach der Änderung der Corona-Verordnung darf das keine Mail-Adresse mehr sein, es muss eine Anschrift oder Telefonnummer angegeben werden. Bei Verstößen drohen den Kunden, vor allem aber den Betrieben sehr hohe Bußgelder bei Kontrollen oder Anzeigen!

Die Regelungen finden Sie in der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

 

Bitte wenden Sie sich

  • wegen Einreise aus Risikogebieten an Frau Mußhoff, gemeinde@bodman-ludwigshafen.de, Telefon 07773/9300-11 bzw. während ihres Urlaubs an Herrn Burger, hauptamt@bodman-ludwigshafen.de, Telefon 07773/9300-12.
  • wegen Unterkünften für Saisonkräfte an Herrn Schlichenmaier, bauamt@bodman-ludwigshafen.de, Telefon 07773/9300-32

Beachten Sie Ihre Meldepflichten und die Quarantänepflichten! Nur wenn alle mitmachen, halten wir das Virus in Schach!