Baron Bodman stellt die geschichtliche Entwicklung der Marienschlucht dar. Das Haus Bodman war bis zum Rutsch im Jahre 2005 alleiniger Träger des Risikos. Daraufhin wurde ein Pachtvertrag (bis 2032) mit den umliegenden Gemeinden geschlossen. Die damalige Sicherung durch das geologische Landesamt war nun offenbar nicht ausreichend. Für sein Bedauern über die derzeit geltenden Verkehrssicherungspflichten erntet er zustimmendes Nicken aus dem Gremium. Langfristig wolle er nicht auf die Begehung der Marienschlucht verzichten.